1. http://5307992.swh.strato-hosting.eu//assets/HOA/Djembes-im-Gras-Auschnitt2-in-1940-1228.jpg

Trommel kaufen

Mein Tip! Lass Dich beraten. Am besten von mir.

Nein, Scherz beiseite. Natürlich kann ich umfassend beraten, wenn es Dir um den Kauf einer "guten Djembe" geht. Das mach ich natürlich dann am liebsten, wenn jemand an meinen Instrumenten interessiert ist. Was Dir klar sein sollte, dass eine "gute Djembe" auch ihren Preis hat.
Es ist zwar möglich aber relativ unwahrscheinlich eine "gute Djembe" zu einem günstigen Preis zu bekommen.

Meine Djembes kosten in der Regel € 330,-

(bis auf wenige Ausnahmen (die ganz besonderen Stücke), die € 360,- kosten)

Eingeschlossen ist:

  • Eine Garantie auf das Fell für 1 Jahr
  • Eine Garantie auf den Korpus auf Lebenszeit (Manchmal bekommt der Fuss Risse, insbesondere von trockenen beheizten Räumen).
  • Ein lebenslanges Umtauschrecht gegen eine andere Djembe aus meinem Sortiment
  • (bei sehr altem Fell oder eventuellen Beschädigungen gegen eine Aufpreis).

Mit dem Spielen einer Djembe wächst auch das Verständnis und das Gefühl dafür, ob Deine Djembe Dich unterstützt oder nicht; ob sie mit Dir spricht. Nach einer gewissen Zeit wird klar, ob Du Dich für das richtige Instrument entschieden hast oder nicht. Manchmal ist es auch so, dass die eigenen Ansprüche sich verändern, und eine Djembe mit einem anderem Charakter jetzt besser zur eigenen Spielweise passen würde. Für solche Fälle gibt es das Umtauschrecht.

Einen Rückkauf biete ich nicht an.
Warum sind meine Trommeln "die Besten"?
bitte klicken
Das ist natürlich eine freche Behauptung. Und natürlich gibt es noch Andere, die sehr gute Trommeln bauen, und es ist auch eine gewisse Geschmacksfrage, was die besten Trommeln sind.

Was eine Trommel zu einem wirklich sehr guten Stück macht ist:

  • Dass der Korpus aus "gutem Holz" gearbeitet ist
  • Dass der Korpus von einem erfahrenen Trommelbauer ausgearbeitet wurde (wird der gut bezahlt, kann er sich auch Zeit lassen)
  • Dass die Form der Trommel optimieret ist (Sowohl was die Form, den Klang als auch das Gewicht angeht) Das geschieht durch einen kreativen Austausch zwischen Trommelbauer und Trommel-Spieler über viele Jahre hinweg.
  • Dass die Auswahl des Trommel-Fells auf den Trommel-Körper abgestimmt ist.
  • Dass die vielen Details die eine gute Trommel ausmachen beachtet werden.
  • Dass hochwertige Materialien benutzt werden und sauber und sorgfältig gearbeitet wird.
  • So holt man das Beste aus einer Trommel raus.

Meine Kriterien sind:

  • gut klingendes Trommel Holz,
  • gut ausgearbeitete Form, so dass im Klang alle 3 Grundtöne (Bass, Tone, Slap) unterstützt werden,
  • passendes Fell,
  • gut geformter Trommel-Rand, der den freien Klang unterstützt und die Hände schont,
  • abgerundete Kanten am Trommel-Fuss, damit keine Holzstücke rausbrechen,
  • Metall-Ringe in der optimalen Stärke und Grösse und sauber verschweisst,
  • hochwertige vorgedehnte Schnüre,
  • optimale Anzahl von Knoten für die Bespannung;
  • ausserdem biete ich ein wirklich umfassendes Beratung- Ausprobier-Treffen an, um die richtige Djembe zu finden; also diejenige, die zu einem passt (das braucht manchmal Zeit!).


Die Ausstattung der Trommel
bitte klicken
Nummer 1: Der Klang (ausgewogene Balance der Präsenz der verschiedenen Töne)

Das Holz
Das Fell
Die Spannung
Der Trommel-Rand


Die Grösse
Durchmesser und Höhe
Die Proportionen - Verhältnis der Größe (Länge und Durchmesser) des „Kessels“ zum „Fuss“
Das Gewicht

Die Bespannung
Die Schnur, Farbe, Dicke, Qualität
der Stoff um die Metall-Ringe


mit Schnitzereien
oder natürlich, ohne Schnickschnack

Details:
abgerundete Kanten,
gerade Kanten
"Gut gearbeiteter" Trommel Rand



Der Trommel Körper/Korpus
bitte klicken
Die Holz-Arten

in der Republik Guinea werden Djembes aus folgenden Hölzern gebaut:
  • Lenke - sehr begehrt, sehr launisch, ausgewogener Klang
  • Yalla - weniger begehrt, sehr zuverlässiger und ausgewogener Klang
  • Bänh - ursprünglich kein Djembe Holz, für "Slap Fanatiker", sieht sehr schön aus
  • allumettes - weisse Holz, leicht, klingt meist nicht besonders
  • es gibt noch ein paar Exoten, die aber kaum eine Rolle spielen



Die Form:

Symetrie ( Verhältnis Trommel-Bauch zu Trommel-Fuss, Durchmesser oben, unten und mitte),
Dicke (Stärke der Wandung, Gleichmässigkeit, Stabilität im Übergang von Bauch zu Fuss)
Kurven (eckig oder rund),
Loch-Durchmesser (viel Loch viel Bass, aber bitte nicht zuviel des Guten)

Grösse - siehe weiter unten

Gewicht - siehe weiter unten
Die Grösse der Trommel
bitte klicken
Inhalt kommt

grosse Hände brauchen grossen Durchmesser
eine grosse Trommel ist meist schwerer (Transport, spielen im Stehen mit umgebundener Djembe))
Das Gewicht der Trommel
bitte klicken
Inhalt kommt

eine gewisses Gewicht braucht die Trommel zum "gut klingen" (Das sagt man auch über gute Lautsprecher)

Eine schwere Trommel ist natürlich mühseliger hin und her zu schleppen.

Normalerweise liegt das Gewicht einer Djembe so zwischen 5,5kg (sehr leicht) und 12kg (sehr schwer)
im Schnitt so bei 8kg.
Der Klang der Trommel
bitte klicken
Was den Klang einer Djembe angeht, gibt es sehr unterschiedliche Vorlieben.

Hell (hohe Spannung des Fells)
Tief (geringe Spannung des Fells)
Das kann man direkt beeinflussen

metallischer Klang, sehr Obertonreich
"normal"
trocken
super trocken

viel Bass
normal
wenig

Ich persönlich mag die Trommeln die ein ausgewogenes Klang-Verhältnis zwischen den verschiedenen Tönen liefern können.
Dazu gehört ein deutlicher Unterschied der Ton-Höhe zwischen TU* und TA** (* Open/Tone, **Slap, Näheres siehe unter Spiel-Technik), ausserdem ein satter, möglichst tiefer Bass-Ton, der aber nicht in die Töne, die am Rand gespielt werden (Tu,Ta) „hineinbrummen“ darf. Das hat sehr viel mit der Form des „Kessels“ und dem Durchmesser des Lochs im Übergang zum Trommel-Fuß zu tun.


Das Fell der Trommel
bitte klicken
In der Regel werden Ziegen-Felle benutzt. Es gibt unterschiedliche Farben: schwarz, weiss, schwarz/weiss, braun, braun/weiss, rötlich-braun, dunkelbraun, braun/schwarz, grau, gesprenkelt, gefleckt, die auch unterschiedlich klingen.

Auch die Ziegenfelle der unterschiedlichen Ziegen-Rassen der verschiedenen Länder (Senegal, Guinea, Mali, Elfenbeinküste etc.) klingen unterschiedlich.

Ausserdem werden auch benutzt:

Schaf-Felle
Kuh-Felle

Kunst-Felle

verschiedenen Tier-Felle aus Europa

Felle aus Asien (Pakistan)
was fehlt?
bitte klicken
schreib mir eine kurze Nachricht frankibfrank@gmx.de
Billige Trommeln
bitte klicken
Inhalt kommt.

oder vielleicht sage ich besser nichts dazu. Ich bin auch wirklich kein Spezialist auf diesem Gebiet. Allerdings bekomme ich immer wieder Djembes in einem erbarmungswürdigen Zustand in die Hände, die ich dann zu retten versuche......